Live Streams aus der Tiefsee

Live Streams aus der Tiefsee sendet das Forschungsprojekt Okeanos Explorer und bringt uns damit bislang noch unerforschte Teile der Erde nahe. Gefilmt wird vor der Ostküste der USA in rund 3000 Meter Tiefe, Initiator ist das US Fischereiamt. Siehe hierzu auch den Beitrag der Tagesschau Reality-Fernsehen aus der Tiefsee.

Auf mich persönlich haben die versteckten Welten schon immer eine Faszination ausgeübt, wie eigentlich alles unentdeckte. Die Bilder können faszinierend wie langweilig sein, denn Vorhersagen über Ereignisse sind kaum machbar und der Alltag in der Foschung besteht eben nicht aus Sensationen. Ein Blick jedoch kann sicher entspannen und die visuelle Teilnahme an solchen Projekten übt einen eigenen Reiz aus. Möglich geworden ist dies durch die Technologien des Internet, die auch die Raumfahrtbehörde NASA für ihr Online Fernsehen und ebenfalls für Live Streams sogar von der ISS Raumstation nutzt.

Der Trend zu derartigen Nischen Programmen (Okeanos hat aktuell laut Tagesschau rund 50000 Zuschauer) wird sich sicher noch verstärken. Themen sind z.B. lokale Sport Events oder weniger bekannte Sportarten. Was die Live Streaming Technologie betrifft, so kann heute bereits über ein handelsübliches modernes Smartphone und über eine typische 3G Verbindung für den mobilen Internet Zugang Live gesendet werden, noch komfortabler über WLAN. Getestet wurde dies kürzlich mit der Live Streaming App von livestream.com. Hierzu noch der Hinweis das die übertragenen Daten Volumen mit der Dauer erheblich werden, eine komfortable Flatrate ist bei Nutzung einer 3G Verbindung also anzuraten.

FMarket.de Verzeichnis: WissenschaftsfernsehenLive Streaming

Leave a Reply