Podcasting Boom und Video Blogging

Über Podcasting wurde an dieser Stelle bislang wenig berichtet, sind Podcasts doch erstrangig durch Audio und Musik Downloads bekannt. Doch tatsächlich können mittels Podcast Feeds (mit Multimedia angereicherte Newsfeeds) auch Video Serien abonniert werden (HIer eine Begriffsklärung zum Podcasting bei Wikipedia). Genau genommen sind Video Sharing Seiten wie YouTube aus sogenannten Vlogs hervorgegangen, mit Multimedia angereicherte Blogs. Die Technik hat sich weiter entwickelt, doch der Vorgang der Following Funktionen entspricht im Grunde genommen dem Abonnement von Newsfeeds wie bei Blogs.

Was gibt nun Anlass das Thema Podcasting an dieser Stelle aufzugreifen? Podcasting boomt, das Abonnement von Podcasts hat ein Allzeithoch erreicht. Es gab einen frühen Boom und dann die stürmische Social Media Entwicklung mit verbesserten Technologien wie Live Updates im Lifestreaming, welche heute die Grundlage von Services wie Facebook oder Twitter darstellen. Einher gingen die technologischen Fortschritte bei den Geräten und so war es noch nie so einfach wie heute auf Smartphones Podcasts oder eben Vodcasts (anderer Name für Video Podcasts) zu abonnieren. Der Vorteil ist evident, denn unterwegs Musik oder Video herunter zu laden kann teuer sein und so werden bei Verfügbarkeit von WLAN Dateien herunter geladen und dann unterwegs angehört oder angesehen. Ein weiterer technologischer Treiber ist Car Media, die Kompatibilität moderner Unterhaltungselektronik im Auto via Bluetooth oder USB.

Was bedeutet dies nun für Online Video? Wie oben beschrieben haben Videoblogs eine Metamorphose durchlaufen und sind zu gigantischen Online Video Sharing Seiten mutiert, allen voran die grösste aller Video Sharing Seiten YouTube. Heute wird in Fachkreisen jedoch auch wieder von Videobloggern oder Vloggern gesprochen. Die technische Umsetzung kann einfach mit der Einrichtung eines herkömmlichen Blogs wie z.B. mit der kostenlosen WordPress Software erfolgen. Für diese gibt es auch Podcast Plugins, die automatisch Multimedia Feeds mit Audio oder Video generieren. Damit also und quasi kostenlos steht bereits das eigene Videoblog. An diesem Punkt stellt sich die Frage nach dem Sinn, steht das Videoblog für sich oder soll dieses auch möglichst viele Nutzer erreichen? Möglichkeiten zur Distribution gibt es, und zwar sogar bei einem weiteren der grössten Internet bzw. Software Services zur Musik und auch Video Distribution und zwar iTunes von Apple.

Im Audio Bereich werden derzeit viele grosse Verzeichnisse wie Radio.de oder Soundcloud um Podcasting Funktionen erweitert. Auch neue Podcasting Service starten, die Hosting oder Werbung für Podcasts anbieten. Podcasting ist hierzulande vor allem ein Audio Thema und iTunes das eigentlich wichtigste Verzeichnis für Video Podcasts. Anders ist dies in den USA, wo Podcast Services und Verzeichnisse entweder auch Video Podcasts beinhalten oder aber sogar auf Video Podcasts spezialisiert sind. Ob dieser Trend auch zu uns kommt, bleibt abzuwarten. Wer jedoch regelmässig Videos erstellt, kann diese auch ohne viel Aufwand in einem Feed zum Abonnement anbieten oder in Verzeichnisse eintragen. Feeds sind wie beschrieben eine Basis-Technologie und so ist auf dieser Grundlage auch die Übernahme von Videos in Apps keine Schwierigkeit. Apps wiederum, jeder kennt sie, sind eine Grundlage für die Einrichtung nicht nur von Channels auf Smartphones sondern auch auf Smart TV’s. Und ist die Option eines eigenen „Smart Channels“ nicht eine faszinierende Perspektive?

FMarket.de Verzeichnis: Video SharingInternet Video

Leave a Reply