Neue Geschäftsmodelle durch Connected TV und Mobile Video Werbung

Zwei hochrangige Publikationen zu den innovativen Umfeldern von Mobile Video und dem sich derzeit rasant entwickelnden Interaktiven Fernsehen sind kürzlich publiziert worden.

Die Studie zum interaktiven Fernsehen wurde von der OECD veröffentlicht. Diese untersucht die Auswirkungen des Wandels und stellt neue Geschäftsmodelle heraus. Betrachtet wird dabei die gesamte Wertschöpfungskette inklusive aller Beteiligten von den Anbietern der Inhalte über Netzwerke und Hardware Hersteller bis zu den sonstig Beteiligten. Die Studie kann kostenlos über die Webseite der OECD herunter geladen werden: Connected Televisions: Convergence and Emerging Business Models.

Technischer geht es in einem Leitfaden zur Mobilen Video Werbung des IAB her, einer Institution zur Koordination aller möglichen Aktivitäten um Online Werbung. Diese stellt die Mobile Video Werbung als komplexes Gebilde heraus. Die Werbung muss einerseits intuitiv zu navigieren sein, die Geschichten in kürzester Zeit transportiert und verständlich werden. Zugleich bestehen mannigfaltige technische Gegebenheiten z.B. allein durch die unterschiedlichen Formen der Navigation von Touchscreen bis schütteln. Der Leitfaden enthält u.a. Informationen für Kreative und steht ebenfalls kostenlos zum Download bereit: Mobile Video Buyer’s Guide.

FMarket.de Verzeichnis: Film MarktFilm und Video Marketing

DailyMotion im Vergleich mit YouTube

Das Magazin webwizard.at hat die Video Sharing Plattformen DailyMotion und YouTube miteinander verglichen und dies insbesondere aus der Perspektive professioneller Nutzung, d.h. Qualität und Geld verdienen.

In Kürze: DailyMotion werden ähnliche Qualitäten zugeordnet was die Bildqualität und Nutzerfreundlichkeit betrifft, gute Darstellung, einfacher Player und sogar schnellerer Upload. Bei den Optionen zum Geld verdienen stellt DailyMotion mehr Varianten bereit als YouTube, so sind auch Einnahmen mit der Integration von Videos Dritter möglich. Weitere Informationen gibt es in nachstehenden Artikel: Youtube vs. DailyMotion im Test.

FMarket.de Verzeichnis: Film MarktFilm, Video Marketing

Social Media und Video Marketing

Social Media hat eine immens wichtige Bedeutung für die Verbreitung von Video. Das zeigt eine aktuelle Studie von Yahoo. In dieser Studie wurde das Verhalten des Publikums mit täglichem Online Video Konsum untersucht, die Power User also und zwar in der Altersgruppe von 16 bis 44 Jahren.

Das Social Media für den Abruf von Videos bedeutend ist, war zu erwarten. Die Studie stellt die sogenannten Social Means jedoch als den bedeutendsten Weg für das Auffinden neuer Video Inhalte heraus. So finden 8 von 10 Nutzern Videos über Social Media, davon 50% durch Besuch von Social Networks und 45% durch Empfehlungen von Freunden.

Der am zweithäufigsten genutzte Weg ist aktives Browsen, was von 70% der Nutzer durchgeführt wird. Hierbei werden 45% neuer Videos direkt beim Browsen entdeckt und 34% durch diverse Empfehlungen. Erst hiernach kommt die konkrete Suche nach Video Inhalten, wobei Video Aggregatoren eine herausragende Rolle einnehmen. Power User abonnieren also in Aggregatoren bevorzugte Themen und bekommen Videos nach Wunsch bereit gestellt. Auch diese besondere Bedeutung von Aggregatoren ist etwas überraschend, diese ist bedeutender als die aktive Suche.

Schliesslich ist noch die Video Werbung zu nennen, die aber mit nur oder, die Akzeptanz von Werbung betrachtet, immerhin 20% der Nutzer zu neuen Video Inhalten führt. Die kompletten Ergebnisse wurden von Yahoo Advertising veröffentlicht: Why Online Video is a Daily Habit.

FMarket.de Verzeichnis: Film MarktFilm, Video Marketing

Medien Trends für 2014

Online Video wächst und der Fernsehkonsum lässt nach einem Allzeithoch im 2011 leicht aber kontinuierlich nach. Dies sind zwei Kernaussagen des vom auf Medien spezialisierten Beratungsunternehmen Goldmedia.

Dieses hat seinen Trendmonitor 2014 veröffentlicht und erörtert darin einige wesentliche Medien Trends für das Jahr 2014. Dazu gehört u.a. die wachsende Akzeptanz von Video on Demand und die Nutzung des schnellen mobilen Internet LTE für die Distribution von Bewegtbildern. Desweiteren beinhaltet sind neue strategische in der Kommunikation und technologische Innovationen wie auch Veränderungen. So lösen die aktuellen Smart TV Geräte die Ära der Set Top Boxen ab, jene Zusatzgeräte in der Peripherie der Fernsehgeräte. Auch eine neue Generation von Anwendungen wird auf uns zukommen, die Situation based Services: Goldmedia Trendmonitor 2014.

FMarket.de Verzeichnis: Film MarktFilm Marketing

Online Pitch für Film Ideen

FMarket.de ist über Film und Video und vor allem Online Film und Video. Doch diesmal geht es konkret um Film im Sinne von Film und Fernsehen, auch wenn es dann doch irgendwann Online läuft.

Konkret geht es um Film Ideen, Finanzierung und die Produktion von Filmen. Der Service um den es geht heisst Screen Pitch und dieser bringt Filmemacher und Produzenten zusammen. Beide können sich auf der Seite registrieren, sich vorstellen oder nach Stoffen suchen. Die Vorstellung erfolgt über ein Video, wobei die Autoren die Kontrolle darüber haben wen sie dieses zeigen.

Eine Selbstdarstellung des Services mit Video und weiteren Informationen zur Teilnahme gibt es hier, allgemeine Informationen und weiteres in der Homepage von Screen Pitch.

FMarket.de Verzeichnis: Film MarktVideo Projekte

Erfolgsfaktoren beim Viral Video Marketing

Der Trick beim Viral Video ist das Sharing. Für das Marketing wird die Methode interessant, da zum einen die Nutzer sich engagieren und vor allem auch da bei geringem Aufwand eine hohe Reichweite erzielt wird. Doch auch Amateure können ihren Spass haben und von einem Tag zum anderen zum Star werden.

So hat das Thema also für alle etwas und auch seine eigenen Besonderheiten. Das auf Online Video spezialisierte Statistik Unternehmen Unruly hat die quantitativen Faktoren des Erfolges von Viral Videos untersucht. Hier ein Exzerpt, die gesamten Ergebnisse können über einen Link im Artikel herunter geladen werden: When – and Why – Branded Videos Go Viral.

Ebenfalls Unruly hat eine List der im Jahr 2013 am häufigsten geteilten Videos erstellt, wobei der Fokus auf Werbevideos steht. So ist die Liste also nicht umfassend, gewährt aber einen guten Einblick in die inhaltliche Gestaltung und also inhaltlicher Erfolgsfaktoren: Unruly Unveils The Top 20 Most Shared Ads Of 2013.

Schliesslich noch eine weitere Studie zum Video Marketing mit anderem Thema, der Nutzung von Video für das Content Marketing. Letzterer Begriff beschreibt die Bereitstellung von Inhalten zu unterschiedlichen Zwecken wie der Information. Die Ziele hierbei können sehr unterschiedlich sein, ebenfalls Werbung oder aber um durch erklärende Videos die Kundenzufriedenheit zu steigern und die Kosten für den Service zu minimieren. Der nachstehende Artikel beschreibt acht unterschiedliche Nutzungsformen von Video beim Content Marketing: 8 Video Types to Add to Your Content Marketing.

FMarket.de Verzeichnis: Film MarktFilm Marketing

Allerlei YouTube Anwendungen und Services

Es erstaunt etwas, doch was bei Facebook und Twitter selbstverständlich ist findet rund um YouTube nicht oder nur in geringen Umfang statt, die Entwicklung von Anwendungen und Services rund um die weltweit grösste Video Sharing Plattform, die längst auch schon mehr zu bieten und kürzlich die Reichweite von sage und schreibe einer Milliarde Menschen im Monat erreicht hat. Nachstehend einige vor allem auch für Video Macher interessante Services.

Wer YouTube Videos erstellen und damit Erfolg haben möchte, braucht meist irgendwie Unterstützung. Diese bieten Fullscreen und Maker, beides sind eine Art von Full Service Angeboten. Die Leistungen beginnen bei der Orientierung zur Erstellung von Inhalten, gehen über Marketing und Verbreitung und bieten schliesslich auch Unterstützung bei der Vermarktung und Akquise von Werbekunden zwecks Finanzierung. Ganz neu in diesem Zusammenhang ist TubeStart, eine Crowd Funding Plattform speziell für YouTube Projekte.

Ebenfalls neu gestartet ist youtubecaptions.com, eine Service zur automatisierten Erstellung von Untertiteln. Der Service funktioniert über Login Daten von YouTube und Auswahl der zu untertitelnden Videos. Aktuell funktioniert dies jedoch nur mit englischer Sprache.

Für das harte Geschäft gibt es zwei neue Statistik Services, vidIQ Vision des Video Marketing Spezialisten vidIQ und tubular. Der Service von tubular stellt die Statistiken in Echtzeit bereit, was also eine fundierte Grundlage für das Tagesgeschäft und die Korrektur von Platzierungen gegenüber der Konkurrenz ist.

Schliesslich noch ein Kino Festival, das zeigen will das YouTube und Internet Video auch ein Format für den Kinosaal und Publikum sind. Der Name des Festivals lautet Buffer Festival, das von einem YouTube Video Filmer im Toronto organisiert wird. Das Interesse sollte vorhanden sein und sicher sind YouTube Videos auch ein gutes Thema für ein Rahmenprogramm.

FMarket.de Verzeichnis: Video SharingVideo BearbeitungFilm Markt, NetworkingFilm, Video Marketing

Social TV und Smart TV Studien

Im Blog bei FOLDEN.DE wird auf zwei aktuelle Studien zu Smart TV und Social TV hingewiesen. Im Social TV Monitor von Goldmedia sind die populärsten Sparten und Sendungen 2012 erfasst. Mehr den Trends und der Marktforschung zuzuordnen sind die Smart TV-Effects 2013-1 von Tomorrow Focus Media. Diese erfassen die aktuelle Verbreitung von Smart TV Geräten, die Prognosen für den Markt sowie Nutzung und Zufriedenheit der Besitzer von Smart TV Geräten: Smart TV Studie und Interaktives Fernsehen.

FMarket.de Verzeichnis: Film MarktFilm Marketing