Crowd Investing für Filme

Es tut sich derzeit einiges in Deutschland was den Launch neuer Services mit Zeitgeist betrifft. So ist kürzlich das ambitionierte über Crowd Funding finanzierte Online Journalismus Projekt Krautreporter gestartet. Und genau das, das Crowd Funding bzw. genauer Investing (zu unterscheiden von Geldgaben gegenüber echten Investitionen), wird nun von zwei ebenfalls neuen Services für die Finanzierung von Filmen geboten.

Die Rede ist von Cinedime und filmkraut. Die beiden Services sprechen Investoren an (auch Microinvestoren bei kleinen Summen), die nach Realisierung des Projektes an den Einnahmen beteiligt sind. Doch es gibt auch Unterschiede: Cinedime zielt konkret das etablierte Business Klientel, erfahrene Filmemacher und Produzenten. Eine Voraussetzung zur Listung eines Projektes sind u.a. bereits bestehende Finanzierungspartner. Die Plattform filmkraut sieht es etwas lockerer. Prinzipielle Voraussetzung hier ist eine gewerbliche Produktionsfirma oder der Status eines freiberuflichen Produzenten. Weitere Informationen gibt es in den jeweiligen Webseiten von Cinedime und filmkraut.

Einen weiteren Überblick über Crowd Funding und Investing Services auch für kreative Projekte gibt es bei FOLDEN.DE unter Crowd Funding

FMarket.de Verzeichnis: Film Business und Markt